Suchen

Braun, Alexander (Hrsg.): Will Eisner - Graphic Novel Godfather

Kaum jemand hat den Comic so sehr geprägt wie der amerikanische Autor und Zeichner Will Eisner! Fast 70 Jahre lang arbeitete er in dem Medium, von seinen Anfängen während des Comic-Hefte-Booms Ende der 1930er Jahre, bis zu seinem eigenen stilprägenden Charakter "The Spirit", der von 1940-1952 als Zeitungsbeilage erschien und die Grenzen des Erzählens mit Bildern immer wieder neu auslotete. Filmische Schnitte, ungewöhnliche Perspektiven, überraschende Seitenkompositionen, nie gesehene Verbindungen von Text und Bild - mit "The Spirit" wandte sich Eisner vornehmlich an ein erwachsenes Publikum und verfolgte literarische Ambitionen. Anschließend zeichnete er Lehr- und Sach-Comics fu?r große amerikanische Unternehmen und fu?r das US-Militär. Erst 1971 meldet er sich auf dem Comic-Markt zurück. Mit Ein Vertrag mit Gott legt er 1978 seine erste Graphic Novel vor und begründet damit ein neues literarisches Genre. Es folgen knapp zwanzig weitere Titel, darunter die autobiografisch inspirierten Werke "The Dreamer" und Zum Herzen des Sturms sowie 2005, kurz vor seinem Tod, Das Komplott - Die wahre Geschichte der Protokolle der Weisen von Zion in der er die Entstehung dieser antisemitischen Fälschung zum Thema macht. Eisner erhielt zahlreiche internationale Preise, darunter den "Grand Prix Alfred" und den "Lifetime Achievement Award" der National Foundation for Jewish Culture. Auch der bedeutendste Comic-Preis der USA ist nach ihm benannt!

Autor Braun, Alexander (Hrsg.)
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 300 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H32.0 cm x B24.9 cm x D4.0 cm 2'360 g
Verlag Avant-Verlag, Berlin

Kaum jemand hat den Comic so sehr geprägt wie der amerikanische Autor und Zeichner Will Eisner! Fast 70 Jahre lang arbeitete er in dem Medium, von seinen Anfängen während des Comic-Hefte-Booms Ende der 1930er Jahre, bis zu seinem eigenen stilprägenden Charakter "The Spirit", der von 1940-1952 als Zeitungsbeilage erschien und die Grenzen des Erzählens mit Bildern immer wieder neu auslotete. Filmische Schnitte, ungewöhnliche Perspektiven, überraschende Seitenkompositionen, nie gesehene Verbindungen von Text und Bild - mit "The Spirit" wandte sich Eisner vornehmlich an ein erwachsenes Publikum und verfolgte literarische Ambitionen. Anschließend zeichnete er Lehr- und Sach-Comics fu?r große amerikanische Unternehmen und fu?r das US-Militär. Erst 1971 meldet er sich auf dem Comic-Markt zurück. Mit Ein Vertrag mit Gott legt er 1978 seine erste Graphic Novel vor und begründet damit ein neues literarisches Genre. Es folgen knapp zwanzig weitere Titel, darunter die autobiografisch inspirierten Werke "The Dreamer" und Zum Herzen des Sturms sowie 2005, kurz vor seinem Tod, Das Komplott - Die wahre Geschichte der Protokolle der Weisen von Zion in der er die Entstehung dieser antisemitischen Fälschung zum Thema macht. Eisner erhielt zahlreiche internationale Preise, darunter den "Grand Prix Alfred" und den "Lifetime Achievement Award" der National Foundation for Jewish Culture. Auch der bedeutendste Comic-Preis der USA ist nach ihm benannt!

Fr. 58.00
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-96445-050-0
Verfügbarkeit: Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen

Weitere Titel von Braun, Alexander (Hrsg.)

Filters
Sort
display