Suchen

König, Ralf : Die Unheimlichen: Frankenstein nach Mary Shelley

Ralf König ist hierzulande der Großmeister des humoristischen Comics! Seit Jahrzehnten gelingt ihm ein hochkomisches Buch nach dem anderen. Ihren enormen Erfolg verdanken seine Werke aber der Tatsache, dass sie zwar vordergründig lustig ist, aber immer auch vielschichtig.

Dass König wirklich sehr gruselig erzählen kann, hat sein "Kondom des Grauens" gezeigt, das einigen Männer den Angstschweiß auf die Stirn getrieben hat. Seine "Frankenstein"-Adaption wird sicher das Highlight der Reihe "Die Unheimlichen".

 

Autor König, Ralf / Shelley, Mary / Kreitz, Isabel (Hrsg.)
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 64 S.
Meldetext in der Regel innert 2-3 Tagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen zweifarbig, zweifarbig
Masse H19.5 cm x B12.6 cm x D1.0 cm 198 g
Reihe Die Unheimlichen
Verlag Carlsen

Ralf König ist hierzulande der Großmeister des humoristischen Comics! Seit Jahrzehnten gelingt ihm ein hochkomisches Buch nach dem anderen. Ihren enormen Erfolg verdanken seine Werke aber der Tatsache, dass sie zwar vordergründig lustig ist, aber immer auch vielschichtig.

Dass König wirklich sehr gruselig erzählen kann, hat sein "Kondom des Grauens" gezeigt, das einigen Männer den Angstschweiß auf die Stirn getrieben hat. Seine "Frankenstein"-Adaption wird sicher das Highlight der Reihe "Die Unheimlichen".

 

Fr. 18.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-551-71354-4
Verfügbarkeit: Lieferbar in 24 Stunden

Über den Autor König, Ralf

Isabel Kreitz besuchte die Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg und die Parsons School in New York. Seit dem zeichnet sie Comics, vom Zeitungsstrip bis zur Graphic Novel.

Bereits 1996 setzte sie Uwe Timms Roman »Die Entdeckung der Currywurst« als Comic um. Neben ihren eigenen Geschichten wie »Die Sache mit Sorge«, für die sie 2008 den Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse erhielt, schuf sie Comicadaptionen verschiedener Erich-Kästner-Werke und wurde für »Der 35. Mai« im selben Jahr mit dem Max-und-Moritz-Preis geehrt. Ihre Graphic Novel "Haarmann" (Szenario Peer Meter) bekam 2011 den Sondermann-Preis für den besten deutschen Comic, und schließlich wurde Isabel Kreitz 2012 mit dem Max-und-Moritz-Preis als "Bester deutscher Zeichner" ausgezeichnet.

Weitere Informationen: http://isakreitz.de/

Ralf König, geb. 1960 in Soest geboren, Studium der freien Graphik an der Kunstakademie Düsseldorf, ab 1980 Comic-Veröffentlichungen in diversen Schwulenmagazinen. Durchbruch mit "Der bewegte Mann" (1987), der als Comic wie als Film ein großes Publikum eroberte. Seine Comics wurden vielfach ausgezeichnet und in 18 Sprachen übersetzt. Seit 2008 ist König Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Giordano-Bruno-Stiftung.

Weitere Titel von König, Ralf

Filters
Sort
display